Donnerstag, 6. Januar 2011

Neue Mitbewohnerin

Schon lange trage ich mich mit dem Gedanken meinem kleinen Stubentiger eine große (oder kleine oder keine, das wird sich zeigen) Freude zu machen und ihn aus seiner täglich 9-stündigen Einsamkeit zu befreien.
Hab viel darüber gelesen: Zweitkatze ja oder nein, welches Geschlecht, spielt das Alter eine Rolle und und und. Alles eher verwirrend als wirklich hilfreich. Also selber grübeln und versuchen herauszubekommen was dem Katerchen denn guttun würde.
So bin ich also zu dem Entschluß gekommen:
Neues Jahr - Neues Katerglück!

Habe am Montag gleich Kontakt zum Tierschutzverein
Leise Pfoten e.V. aufgenommen.
Über deren website konnte ich sogar schon die momentan in Pflegestellen lebenden Miezen anschauen.
Was natürlich unweigerlich das ein oder andere "Ohh" und "Ahhhh" hervorbrachte.

Nach einem sehr netten Telefonat mit der auch sehr netten Vizepräsidentin des Vereins hatte ich nun mehrere "Besichtigungstermine" in DD.
Schon beim ersten hatte es mich erwischt!
LOTTE sollte es sein.
Zumal sie anscheinend mich auch als ok befunden hatte (anschmiegsameskraulenlassen).
Nach der Erledigung aller Formalitäten haben wir uns auf Freitag für den Einzugstermin geeinigt.



Seitdem erzähle ich Theo schon von Lotte und bitte ihn das kleine Katzenmädchen doch recht freundlich zu empfangen.
Er schaut mich dabei immer so merkwürdig an, als wollte er sagen: "Erst mal sehen was du mir da so anschleppst, alte Kupplerin!"

Die liebe V. hat ja sogar schon DAS "Paar 2011" vorhergesagt.
Ich bin so gespannt und hoffe  auf  "Liebe auf den 1. Blick".

Kommentare:

  1. Oh, zwei Katzen? Würde ich mir gut überlegen ...

    AntwortenLöschen
  2. Keine Sorge, ist sowas von gut überlegt.
    Wenn die zwei sich vertragen gibt es für alle nur Vorteile, außer für meinen Geldbeutel. ;o)

    AntwortenLöschen